Rascheln im Ohr kann ein kleines Haar sein!

Gar nicht so selten, wie man vielleicht glaubt, kommen Patienten in die Sprechstunde, die über ein kratzendes Geräusch im Ohr klagen. Einige von ihnen berichten auch über einen Druck im Ohr oder über ein Rauschen. Die Ursache, die dahinter steckt kann eine sehr einfache sein.

Ist das Rascheln im Ohr ein Hörsturz?

Natürlich machen sich die Betroffenen große Sorgen und vermuten einen Tinnitus oder sogar einen Hörsturz dahinter, dabei sind sie in manchen Fällen sogar selbst schuld.

Viele – ja viel zu viele – Menschen mißbrauchen Wattestäbchen und denken es wären Ohrenstäbchen. Dabei steht auf jeder Packung: “Nicht zur Verwendung in den Ohren”. Zäpfchen steckt man sich ja gewöhnlich auch nicht in den Mund. Dabei steht dies noch nicht einmal explizit auf der Packung. Aber das ist nicht das Thema meines heutigen Artikels.

Ein kleines Haar im Gehörgang, das am Trommelfell reibt kann für das Kratzen im Ohr verantwortlich sein. Es kann ein Haar sein, welches – vor allem bei Männern – am Gehörgangseingang wächst oder der klägliche Rest vom letzten Friseurbesuch. Die Patienten berichten, dass es bei Kopfbewegungen im Ohr raschelt. Andere berichten von einem Kratzen, wenn sie sich am Ohr ziehen oder auf den Bereich vor dem Ohr (Tragus) drücken.

Der erfahrene HNO Arzt merkt schon bei der Anamnese, wo die Reise hingeht. Ein kurzer, gelegentlich auch längerer Blick durch das Ohrmikroskop bringt dann die endgültige Diagnose. Gelegentlich muss man das Mikroskop auch etwas hin und her bewegen, damit man das kleine Haar in den Fokus bekommt.

Ein kleines Haar und danach die Wunderheilung

Mit einem kleinen Zängelchen entfernt der HNO Arzt dann das Haar. Dummerweise kann das Haar aber auch am Trommelfell festkleben, dann muss das Haar z.B. mit einem in Wasserstoffperoxyd getränkten Watteträger gelöst werden. Dennoch kann es etwas Zwicken. Daher sollte man über eine sehr ruhige Hand verfügen.

Wie sie sehen, kann ein kleines Haar große Probleme bereiten. Natürlich können die gleichen Symptome auch von einer kleinen Ohrenschmalzflocke ausgelöst werden. Mit einen einfachen Handgriff wird der Patient geheilt und verlässt freudig verdutzt die Praxis.

In diesem Sinne, wünsche ich ihnen einen schönen, erfolgreichen Tag!